Gesundheitstipps für Senioren

Gesundheit ist das höchste Gut. Mit diesen Tipps & Tricks bleiben Sie bis ins hohe Alter gesund

Gesund alt zu werden, davon träumen viele Menschen. Damit das kein Traum bleibt, sondern Realität wird, gibt es einige Tipps und Tricks. Lernen Sie, auf welche Weise Sie fit bleiben und dem einen oder anderen Wehwehchen ein Schnippchen schlagen können. Wichtig ist, dass Sie darauf achten, dass Körper und Geist im Einklang sind. Das klingt so esotherisch, hat aber einen wahren Kern. Wenn Sie bewusst auf Ihre Ernährung achten und regelmäßig Sport treiben, dazu noch ein ausgefülltes Sozialleben haben, dann wird es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht nur Ihrem Körper gut gehen, sondern auch Ihrem Geist. Und sollte es doch gesundheitliche Probleme geben und Sie vielleicht in der Folge nicht mehr so mobil sein, wie Sie es gewohnt waren, dann ist es wichtig, dass Sie mit einer stabilen Psyche entgegenhalten können. Auf diese Weise lassen sich auch Reha-Maßnahmen oder anderen Formen der Therapie mit einer größeren Erfolgswahrscheinlichkeit angehen.

Einige grundlegende Tipps, die Ihnen dabei helfen können, gesund alt zu werden:

  • treiben Sie Sport
  • achten Sie auf Ihr Gewicht
  • treffen Sie Freunde und Familie
  • gehen Sie zu Vorsorgeuntersuchungen
  • lernen Sie etwas Neues
  • nehmen Sie sich Zeit für sich
  • lernen Sie bewusst zu entspannen
  • achten Sie auf Ihre Ernährung und stellen Sie diese bei Bedarf um

Unsere Gesundheitsthemen für Senioren auf einen Blick

Vorsorge ist wichtig

Viele Krankheiten können frühzeitig erkannt, zum Teil sogar verhindert werden, wenn die Vorsorgeuntersuchung regelmäßig durchgeführt würde.
Auch Sport kann sich gesundheitsfördernd auswirken. Informieren Sie sich über das Thema Sport als Medizin bei Vivemus! Die Grippeimpfung für Senioren ist eine weitere Möglichkeit, gesund durch den Winter zu kommen.
Denken Sie auch an Notsituationen und füllen Sie eine Patientenverfügung aus. Mit dieser Willenserklärung entscheiden Sie sich für eine selbstbestimmte medizinische Behandlung, auch wenn Sie sich in dem Moment nicht äußern können.

Natürlich möchten Sie auch bis ins hohe Alter gut aussehen und mit schöner Haut und einem gepflegten Äußeren punkten. Daher erfahren Sie bei uns nützliche Dinge zu den Themen Hautalterung und Hautpflege für Senioren - damit Sie sich rundm wohlfühlen können.

Übersicht über wichtige Vorsorgeuntersuchungen

Typische Alterserkrankungen

Einige Krankheiten und Beschwerden treten üblicherweise bei Senioren und älteren Menschen auf. Erfahren Sie mehr über dieses Thema und informieren Sie sich über die verschiedenen Altersbeschwerden.
Hier finden Sie eine Übersicht über typische Alterserkrankungen sowie detaillierte Informationen zu diversen Krankheiten, wie zum Beispiel

Ein geriatrisches Screening kann dabei helfen, Alterserkrankungen frühzeitig zu erkennen! Sprechen Sie Ihren Hausarzt beim nächsten Besuch einfach darauf an.

Mehr zum Thema Alterserkrankungen

Vorsicht bei Mehrfachmedikation

Mit dem Alter nehmen die Ermüdungserscheinungen des Körpers automatisch zu. Während sie sich bei dem einen lediglich in ein paar Fältchen bemerkbar machen, leidet ein anderer unter zu hohem Blutdruck oder Alterszucker. Gegen fast alle Leiden gibt es heute Medikamente, doch hier ist Vorsicht geboten, denn viele Medikamente können unerwünschte Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen verursachen!

Bevor der Arzt ein Medikament verschreibt, sollte er über alle anderen Mittel, die der Patient einnimmt, informiert werden. So sollte der Hausarzt über alle Substanzen, die eingenommen werden, unterrichtet sein, zum Beispiel, wenn ein Facharzt ein spezielle Medikament verschrieben hat. Hierzu zählen auch pflanzliche Mittel, wie zum Beispiel Johanniskraut oder Baldrian.

Hier finden Sie Informationen:
Wechselwirkungen von Medikameten - worauf muss geachtet werden?

Ratgeber Haarausfall

Bis zu einem gewissen Grad handelt es sich beim Haarausfall um einen ganz natürlichen Prozess, der jeden Menschen betrifft. Tag für Tag verliert ein Mensch bis zu 100 Haare, die auf ganz natürliche Weise wieder nachwachsen.
Einige Menschen leiden aber an erblich bedingtem Haarausfall, an Krankheiten oder ernähren sich falsch und verlieren aus diesen Gründen ihre Haare. Wer mehr als ca. 100 haare am Tag verliert oder einen lokal begrenzten Haarausfall bei sich feststellt, sollte seinen Arzt aufsuchen, um die Ursachen für den Verlust der Haare zu klären.
Inzwischen gibt es verschiedene Medikamente und Therapien, die den Ausfall der Haare aufhalten können. Sind diese nicht wirksam, kann auch eine Haartransplantation oder eine Perücke die Lösung sein.

Weitere Informationen zum Thema Haarausfall

Endlich Nichtraucher - so geht's

Rauchen ist ein Laster und extrem ungesund. Warum also nicht aufhören? Doch wenn Sie Raucher sind, wissen Sie vermutlich, dass der Vorsatz, mit dem Rauchen aufzuhören leichter gefasst als umgesetzt ist.
Wenn Sie allerdings noch etwas Motivation benötigen, um den Tabak endlich aus Ihrem Leben zu verbannen, dann haben wir nicht nur Tipps zum Aufhören für Sie, sondern auch einige wirklich überzeugende Gründe, denn es gibt zahlreiche ernstzunehmende Krankheiten als Folge des Rauchens.

Mehr zum Thema Endlich Nichtraucher

Stress macht krank

Ja, richtig gelesen, Stress macht krank! Es kommt natürlich auf den Stresslevel an und auch wie häufig Sie unter Stress leiden. Aber wenn Sie dauerhaft gestresst sind, egal ob durch den Job, Ihre Familie, einen Nachbarn oder etwas ganz anderes, dann kann das auf Dauer erhebliche Folgen für Ihre Gesundheit haben.
Bemerken Sie, dass Sie gestresst sind, sollten Sie so früh wie möglich gegensteuern. Entspannungstechniken wie Meditation oder Yoga können sehr hilfreich sein.

Mehr zum Thema Stress macht krank

Massage

Es zwickt im Rücken, in der Schulter oder den Waden? Liegt die Ursache im muskulären Bereich, dann kann eine Massage wahre Wunder bewirken. Die Schmerzen sind im Idealfall nach der Behandlung verschwunden und Sie fühlen sich wunderbar entspannt.
Massagen können auf unterschiedliche Weisen wirken. Zum einen haben sie eine gesundheitliche Komponente, zum anderen wirken sie entspannend. Die Anwendungsbereiche sind dementsprechend weit gefasst. Sie können sowohl vom Arzt verordnet werden als auch aus eigenem Antrieb in Anspruch genommen werden.

Weitere Informationen über das Thema Massage

Tipps für einen gesunden Lebensstil

Es könnte so einfach sein, wären da nicht die unzähligen Versuchungen. Um ein gesundes Leben zu genießen und auch im Alter noch fit und aktiv zu sein, müssen Sie aber nicht auf jedes Laster verzichten. Wie bei so vielen Dingen kommt es auf die Dosierung an. Hier und da ein Glas Wein oder eine üppige Mahlzeit sind durchaus in Ordnung, wenn sie nicht an der Tagesordnung sind.
Was Sie tun können, um ein möglichst gesundes Leben zu führen, verraten wir Ihnen hier:

Tipps für einen gesunden Lebensstil

Wann hilft Psychotherapie?

In vielen Fällen! Die Annahme, dass Psychotherapie in erster Linie für junge Menschen geeignet sei, ist inzwischen überholt. Es hat sich gezeigt, dass auch viele ältere Menschen von dieser Form der Behandlung profitieren können. Voraussetzung ist allerdings, ganz unabhänig vom Alter, die Bereitschaft, sich auf die Therapie einzulassen und daran aktiv mitzuwirken.
Vor allem, wenn Sie unter Altersdepressionen leiden, kann diese Form der Behandlung eine große Hilfe sein.

Mehr über das Thema Psychotherapie für Senioren

Reha-Ratgeber

Ihnen wurde eine Reha vorgeschlagen oder verordnet? Dann sollten Sie die Gelegenheit nicht ungenutzt lassen und die Maßnahme in Anspruch nehmen. Sie dient schließlich dazu, gesundheitliche Probleme zu überwinden, damit Sie so schnell wie möglich wieder fit sind und Ihr Leben genießen können.
Was Sie vor und bei der Rehabilitation beachten sollten, erfahren Sie in unserem Reha-Ratgeber. Informieren Sie sich vor Ihrem Aufenthalt in der Klinik.

Hier geht es zum Reha-Ratgeber

Gesunde Ernährung für Senioren

Worauf sollten Sie achten?

Die Kombination aus gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung ist der Schlüssel zu einem langen und gesunden Leben.
Durch die richtige Ernährung können sogar Krankheiten unterbunden bzw. ihr Fortschreiten verhindert werden. So ist es zum Beispiel bei bestimmten Formen von Diabetes möglich, durch eine entsprechende Ernährungsumstellung auf Insulin zu verzichten. Auch Gelenkbeschwerden und Rückenschmerzen können durch eine gesunde Ernährung in Kombination mit Sport zurückgehen.

Verschiedene Obst- und Gemüsesorten regen überdies den Stoffwechsel an, wirken entschlackend und beseitigen Verdauungsprobleme. Gegen fast alle gesundheitlichen Probleme ist ein Kraut gewachsen bzw. gibt es ein pflanzliches Heilmittel, das hilft, die Beschwerden zu lindern.

Einige Grundregeln der gesunden Ernährung:

  •  Ausreichend Trinken (ca. 2l Wasser am Tag)
  • vitaminreiche Kost bevorzugen
  • Fett und Zucker reduzieren
  • Vollkornprodukten den Vorzug geben

Übrigens, es ist nie zu spät auf die Gesundheit zu achten und die Ernährung dementsprechend umzustellen!

Hier gibt es weitere Informationen zum Thema: Gesunde Ernährung für Senioren sowie zu verschiedenen Ernährungskonzepten, wie zum Beispiel der Low Carb Diät.